Mit einer Anmeldung bei der d-concept UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG (nachfolgend "Betreiber" genannt) erklären Sie sich mit den hier aufgeführten Geschäftsbedingungen einverstanden.
    Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, dürfen diesen Service nicht benutzen.

    § 1 Gültigkeit

    1. Für den Geschäftsverkehr zwischen dem Betreiber und der kontaktsuchenden Person (nachfolgend “Kunde” genannt) gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen und insbesondere Bedingungen des Kunden, die mit diesen Geschäftsbedingungen in Widerspruch stehen, sind nur gültig, wenn sich der Betreiber schriftlich damit einverstanden erklärt.
    2. Im Rahmen einer bestehenden Geschäftsverbindung haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Gültigkeit, selbst, wenn bei einem einzelnen Geschäft nicht darauf verwiesen wird.
    3. Gegenstand der Vereinbarung ist die Aufnahme der Daten und ggf. Bilder des Kunden in die Datenbank des Betreibers bzw. die Verwaltung der Kundendaten für die jeweilige Dauer der einzelnen Mitgliedschaft in den unterschiedlichen von dem Betreiber betriebenen Medienplattformen, die für die Verbreitung des Datingdienstes genutzt werden (insbesondere z.B. Internet, SMS-/ MMS-Dienste, Telefondienste, WAP, Videotext, Print etc.).

    § 2 Vertragsabschluss

    1. Der Kunde erklärt dem Betreiber gegenüber, mindestens das 18. Lebensjahr vollendet zu haben.
    2. Der Betreiber ist berechtigt, die Personalien des Kunden anhand geeigneter amtlicher Papiere zu prüfen. Der Kunde sichert deshalb dem Betreiber zu, dem Betreiber auf Verlangen Kopien amtlicher Dokumente – insbesondere des Personalausweises – zu übermitteln.
    3. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, sobald der Kunde sich erfolgreich bei libidoo.de angemeldet hat. Dem Kunden wird das Zustandekommen des Vertrages per E-Mail/SMS bestätigt.

    § 3 Leistungsumfang

    1. Der Betreiber bietet Kontaktanzeigen über die in Ziff. 1.3 genannten Medienplattformen an. Der Kunde hat die Möglichkeit, sich anzumelden und als Mitglied innerhalb der Kontaktanzeigen nach anderen Personen zu suchen.
    2. Weiterhin werden dem Kunden auf dessen Wunsch hin andere Kunden vermittelt, wobei weder die E-Mail-Adresse noch die Telefonnummer oder die Postadresse bekanntgegeben werden.
    3. Der Betreiber kann innerhalb der angegebenen Vertragsdauer keine erfolgreiche Kontaktvermittlung garantieren. Der Betreiber schuldet lediglich das Bemühen um eine Kontaktvermittlung, nicht den Erfolg einer Kontaktvermittlung. Er haftet demzufolge nicht, falls in der angegeben Vertragsdauer kein Kontakt zustande kommt.

    § 4 Preise

    1. Das Aufgeben und die Abänderung einer Anzeige per SMS ist für Frauen welche einen Mann suchen, von den normalen SMS-Gebühren abgesehen, kostenlos. Männer und Frauen welche Frauen suchen zahlen pro gesendeter SMS 1,99 EUR. Kunden können sich im Schnitt von 1-10 SMS ausführlich beschreiben und bekommen danach Chatpartner vorgestellt und / oder werden anderen Chatpartnern vorgestellt.
    2. Der Betreiber behält sich das Recht vor, für unterschiedliche Nutzergruppen unterschiedliche Gebühren zu erheben.
    3. Bei Erhöhung der gesetzlichen Mehrwertsteuer oder der von libidoo an die Netzbetreiber zu zahlenden Übermittlungskosten behält sich libidoo vor, Preisanpassungen in entsprechender Höhe vorzunehmen.

    § 5 Datennutzung

    1. Der Betreiber bedarf zum Betrieb des von ihm angebotenen Services einiger Daten des Kunden. Der Kunde stimmt der Nutzung der bei der Inanspruchnahme der Dienste des Betreibers anfallenden, zu deren Durchführung notwendigen, personenbezogenen Daten zu.
    2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten vom Betreiber elektronisch gespeichert und ausgewertet werden. Der Betreiber ist berechtigt, im Rahmen der Zweckbestimmung des Nutzungsvertrages die ihm anvertrauten personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzbedingungen zu verarbeiten oder durch Dritte verarbeiten zu lassen.
    3. Der Betreiber ist berechtigt, den Kunden jederzeit per Brief, E-Mail, oder SMS Nachrichten zu übermitteln (z.B. über weitere Partnervorschläge, wegen eingegangener Nachrichten, zu technischen Hilfsmitteln, neuen Angeboten etc.). Dies gilt nur, sofern der Kunde dieser Verwendung seiner Daten nicht ausdrücklich wiederspricht. Ein Widerspruch ist jederzeit durch eine E-Mail an support@libidoo.de möglich.
    4. Der Betreiber ist berechtigt, Pseudonyme und Bilder der Kunden per Brief, E-Mail, SMS oder MMS an andere Kunden, auch aus anderen Medien wie z.B. Teletexte von TV-Sendern, Printmedien oder Radiosender, weiterzugeben und sie in den genannten Medien zu veröffentlichen, was einen persönlichen Austausch von Nachrichten zwischen den Kunden erleichtert und ermöglicht. Gleiches gilt für gesprochene Begrüßungstexte. Dies offenbart jedoch nie die privaten Daten (Nachname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail) eines einzelnen Kunden.
    5. Der Kunde willigt ein, dass bei telefonischer Nutzung der Dienste seine Rufnummer von Betreiber immer zum Zwecke der Zuweisung von Nutzungs- und Zugangsberechtigungen erkannt und verwendet werden darf.
    6. Der Kunde willigt darin ein, dass seine Daten nicht nur vom Betreiber selbst – gleich unter welcher Domain -, sondern auch von dessen Kooperationspartnern zum Zwecke der Kontaktvermittlung genutzt werden können. Die Kooperationspartner des Betreibers können dabei unter Beachtung des geltenden Datenschutzrechts und im Rahmen der Regelung in Ziff. 5.7 Zugriff auf die Datenbank des Betreibers erhalten.
    7. Der Kunde willigt auch darin ein, dass seine "gruppenbezogenen Daten" sowie seine "beschränkt personenbezogenen Daten", die durch fortdauernde persönliche Benutzung des Kunden bekannt werden, an Dritte weitergegeben werden können. "Dritte" können Internetseitenbetreiber sein oder andere Serviceanbieter des Betreibers selbst, die die Daten der Kunden nur dazu verwenden, das Profil des Kunden an andere Kunden zu vermitteln, falls dies im Sinne des Kunden ist. Bei "gruppenbezogenen Daten" handelt es sich um Angaben, die Gewohnheiten, Benutzungsmuster und/oder die Benutzungsdemographie der Kunden als Gruppe beschreiben, nicht aber das Verhalten eines einzelnen Kunden beschreiben oder seine Identität offenbaren. Bei "beschränkt personenbezogenen Daten" handelt es sich um Angaben über einen Kunden, die in einer Art und Weise offengelegt werden, dass sie sich von Angaben bezüglich anderer Kunden unterscheiden, aber nicht in einer Form, die einen Kunden persönlich identifiziert und ebenfalls den Empfänger nicht in die Lage versetzt, direkt mit dem Kunden Kontakt aufzunehmen.
    8. Der Nutzer hat das Recht, die im § 5 des Vertrages erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf hat schriftlich an folgende Adresse d-concept UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Baumgartenstraße 17, 30419 Hannover, oder per E-Mail an support@libidoo.de zu erfolgen.

    § 6 Haftung des Betreibers

    1. Die Haftung des Betreibers auf Schäden, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können, ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, wobei die Haftungsbeschränkung auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Betreibers gilt.
    2. Der Betreiber ist für die Inhalte, die der Kunde bereitstellt, nicht verantwortlich. Insbesondere ist der Betreiber nicht verpflichtet, die Inhalte auf mögliche Rechtsverstöße zu überprüfen. Der Betreiber ist aber berechtigt, den Inhalt jedweden Textes sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf die diesen AGB zugrundeliegenden Richtlinien hin zu überprüfen und, wenn nötig, zu ändern oder zu löschen.
    3. Der Betreiber gewährleistet nicht den jederzeitigen ordnungsgemäßen Betrieb bzw. die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit des Services. Der Betreiber bemüht sich jedoch um einen jederzeit einwandfreien technischen Betrieb der von ihm betriebenen Medienplattformen. Im Falle einer Störung der Kommunikationsnetze, des Internets oder ähnlicher Beeinträchtigungen, bemüht sich der Betreiber um eine schnellstmögliche Beseitung der Störung, sofern dies in seinem Einflußbereich liegt.
    4. Ferner haftet der Betreiber nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten der Kunden (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von “Hackern” auf die Datenbank) und den Missbrauch dieser Daten. Der Betreiber haftet auch nicht dafür, dass Angaben und Informationen, welche die Kunden selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.

    § 7 Verantwortlichkeit und Pflichten des Kunden

    1. Der Kunde ist für den Inhalt seiner Anmeldung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Der Kunde versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und ihn persönlich beschreiben. Der Kunde versichert ferner, dass er keine geschäftlichen Absichten hat und die ihm anvertrauten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken verwendet.
    2. Der Kunde verpflichtet sich, den Betreiber schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten.
    3. Der Kunde ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn-, E-Mail-Adressen und/oder URLs.
    4. Ferner verpflichtet sich jeder Kunde, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere: – über ihn kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten; – ihn nicht zu benutzen, um andere Personen zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen; – keine Daten heraufzuladen, die einen Virus enthalten (infizierte Software) oder Software oder anderes Material enthalten, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, der Kunde hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen erworben; – ihn nicht in einer Art und Weise zu benutzen, welche die Verfügbarkeit der Angebote für andere Mitglieder nachteilig beeinflusst; – keine E-Mails abzufangen und auch nicht zu versuchen, sie abzufangen; – E-Mails an Mitglieder zu keinem anderen Zweck als der Kommunikation zu versenden, einschließlich des Anpreisens oder Anbietens von Waren oder Dienstleistungen an andere Mitglieder (ausgenommen von Fällen, in denen dies ausdrücklich vom Betreiber erlaubt wird); – keine Kettenbriefe zu versenden; – keine Nachrichten, die einem gewerblichen Zwecke dienen, zu versenden; – in der Personenbeschreibung (Profil) keine Namen, Adressen, Telefon- oder Faxnummern, E-Mail-Adressen zu nennen.
    5. Die Nichtbeachtung einer der oben genannten Verhaltensverpflichtungen kann sowohl zu einer sofortigen Kündigung der Mitgliedschaft führen als auch zivil- und strafrechtliche Folgen für den Kunden selbst haben. Der Betreiber behält sich insbesondere das Recht vor, den Kunden von seinem Service auszuschließen, falls bei der Anmeldung oder Nutzung des Service nach Auffassung des Betreibers sittenwidrige, obszöne oder politisch radikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollen.
    6. Soweit der Kunde mit seiner Anmeldung geschäftliche Interessen verbindet und/ oder die ihm anvertrauten Daten Dritter zu kommerziellen Zwecken verwendet und dabei gegen eine oder mehrere der oben genannten Verhaltenspflichten verstößt, verpflichtet er sich, an den Betreiber eine Vertragsstrafe in Höhe von EURO 5.000,00 für jede nachgewiesene Zuwiderhandlung zu zahlen. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.

    § 8 Änderung der AGB und Leistungen

    1. Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Leistungen zu ändern.
    2. Falls die E-Mailadresse oder Anschrift des Kunden bekannt ist wird dieser mindestens vier Wochen vor Inkrafttreten der Änderungen über diese informiert. Hierzu ist statt der Beifügung des kompletten Textes ein Verweis auf die Adresse im Internet, unter der die neue Fassung abrufbar ist, hinreichend. Sollte solchen Änderungen nicht innerhalb von einem Monat ab Zustellung widersprochen werden, gelten diese als angenommen.

    § 9 Übernahme durch Dritte

    1. Der Betreiber behält sich das Recht vor, seine Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis mit dem Kunden ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. Die Vertragsübernahme durch einen Dritten wird dem Kunden in Textform spätestens vier Wochen vor dem Übernahmetermin mitgeteilt. Ist der Kunde mit der Übernahme nicht einverstanden, hat er das Recht, sich jederzeit, frühestens jedoch zum Zeitpunkt der Vertragsübernahme, fristlos vom Vertrag zu lösen.

    § 10 Sonstiges

    1. Soweit rechtlich zulässig, ist der Gerichtsstand Hannover.
    2. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Kunden, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt und hat der Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand Hamburg vereinbart.
    3. Es gilt das maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.
    4. Der Betreiber ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen, insofern für den Kunden hierdurch keine Nachteile entstehen.
    5. Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis.
    6. Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der AGB unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag unvollständig sein, so wird der Vertrag in seinem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken.